Einträge von Sabine

Offener Brief: Queere Altersarbeit in NRW erhalten!

Offener Brief an Sozialminister Laumann und die Fraktionsspitzen der Regierungskoalition in NRW: Die queere Altersarbeit in NRW droht wegzubrechen. Lassen Sie das nicht zu! Stärken Sie hingegen die Unterstützung lesbischer, schwuler und trans* Senior*innen im bevölkerungsreichsten Bundesland.

Broschüre: Genug? Mehr verdient!

Lange gearbeitet und trotzdem wenig Rente: Das ist auch für viele frauenliebende und lesbische Frauen bittere Realität. Insbesondere dann, wenn sie in Teilzeit, mit niedrigem Verdienst, als Alleinerziehende oder längere Zeit ehrenamtlich ohne Entgelt gearbeitet und sich engagiert haben.

Generationen-Cafés gehen an den Start

Unter dem Slogan „Wir möchten reden! Wie war das damals? Wie ist das heute? Homo- und Queerfeindlichkeit generationsübergreifend begegnen.“ veranstaltet der Dachverband Lesben und Alter e.V. als Kooperationspartnerin von BISS e.V. drei Generationen-Cafés.

Dokumentation zum Fachtag Wohnen erschienen

Der Dachverband Lesben und Alter hat soeben eine politisch brandaktuelle Dokumentation veröffentlicht, die aus lesbischer Perspektive Zusammenhänge zwischen Wohnen, Altersarmut und würdevoller Versorgung auf den Punkt bringt.

Das Private ist politisch – gerade im Leben älterer Lesben

Die Veranstaltung war schnell ausgebucht. 70 Teilnehmende – überwiegend frauenliebende Frauen – besuchten den Fachtag „Verbundenheit und Einsamkeit im Alter“, den der Dachverband Lesben und Alter am 21.10.2022 in Köln ausrichtete. Der Titel traf den Nerv der meist älteren Teilnehmerinnen.

Fachtag: Verbundenheit und Einsamkeit im Alter

Einsamkeit ist sozialer Stressfaktor und macht krank. Gemeinsamkeit mit anderen, sich verbunden fühlen, wirkt entgegen. Welche Erfahrungen und Perspektiven bringen ältere lesbische Frauen in die Debatte um das Großthema ein? Der Dachverband Lesben und Alter lädt am 21./22.10.2022 dazu ein, auf einem Fachtag ihre Sicht auf relevante Fragen und Aspekte in den Blick zu nehmen.