Grafik weibliche Silhouetten in pink und lila mit Schriftzug "Fachtag Dokumentation: Verbundenheit und Einsamkeit im Alter"

Doku herunterladen

Das Private ist politisch –

gerade im Leben älterer Lesben

Wir machen uns stark!

Der Dachverband Lesben und Alter vertritt die Interessen älterer und alter lesbisch lebender Frauen. Damit sie auch weiterhin selbstbestimmt ihr Leben gestalten können.

Selbstbestimmung und Teilhabe
Eine Gruppe von Teilnehmerinnen der Bundestagung 2015

Selbstbestimmung und Teilhabe

Der Dachverband Lesben und Alter stärkt die Wahrnehmung für die spezifische Lebenssituation von mindestens 500.000 älteren und alten lesbisch lebenden Frauen in Deutschland.

Positionspapier herunterladen

Wofür wir uns stark machen

In Deutschland leben mindestens 500.000 lesbische Frauen, die 65 Jahre und älter sind. Der Dachverband Lesben und Alter will die gesellschaftliche Wahrnehmung für ihre Lebenssituation stärken und nimmt ihre Interessen gegenüber Politik und Verbänden wahr. Alles, was Frauen ein unabhängiges, wirtschaftlich gefestigtes Leben ermöglicht, ist auch ein lesbisches Thema: Alterssicherung, Wohnformen, Gesundheitsprävention, Versorgung und Pflege, Rentenpolitik und drohende Altersarmut.

Wir kooperieren mit der Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren (BISS) sowie mit Vertreter*innen der Frauen- und LGBT-Gleichstellungspolitik und arbeiten fachlich mit Wohlfahrts- sowie Senior*innenverbänden zusammen.

Newsletter abonnieren

Positionspapier

„Ältere Lesben und Schwule fordern gesellschaftliche Teilhabe“ unter diesem Titel haben der Dachverband Lesben und Alter e.V. und BISS, die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren e.V., ein Positionspapier veröffentlicht.  Es versteht sich als politische Grundlage für eine zielgruppenspezifische Berücksichtigung lesbischer und schwuler Älterer in den Angeboten der Senior*innenarbeit. Die Forderungen richten sich an die Träger von Seniorenarbeit und Engagementpolitik und appellieren an die Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen, gute Rahmenbedingen für ein diskriminierungsfreies Altern aller Senior*innen zu schaffen.

Tagungstitel Lebenszeit und Lesbenzeit in Ost und West – Rückblick und Perspektiven auf lila Hintergrund mit Farbverlauf, rechts daneben Deutschlandkarte in Regenbogenfarben© Steffi Boettcher

Fachtag: Lebenszeit und Lesbenzeit in Ost und West

Unter dem Motto „Rückblick und Perspektiven lesbischen Lebens“ veranstaltet der Dachverband Lesben und Alter in Kooperation mit dem Rostocker Frauen*kulturverein Die Beginen vom 15.–17.11.2024 in Rostock eine bundesweite Fachtagung.
Illustration von kämperisch aussehender älterer Lesbe, die pinkes Tuch hochhält. Dazu Text: Queere Altersarbeit in NRW erhalten!

Offener Brief: Queere Altersarbeit in NRW erhalten!

Offener Brief an Sozialminister Laumann und die Fraktionsspitzen der Regierungskoalition in NRW: Die queere Altersarbeit in NRW droht wegzubrechen. Lassen Sie das nicht zu! Stärken Sie hingegen die Unterstützung lesbischer, schwuler und trans* Senior*innen im bevölkerungsreichsten Bundesland.
Grafik weibliche Silhouetten in pink und lila mit Schriftzug "Fachtag Dokumentation: Verbundenheit und Einsamkeit im Alter"

Dokumentation erschienen: Verbundenheit und Einsamkeit im Alter

Der Fachtag „Verbundenheit und Einsamkeit im Alter“ im Oktober 2022 sammelte wichtige Erfahrungen darüber, wie Lesben mit diesen großen gesellschaftlichen Themen umgehen. Zu Beginn 2024 ist die Dokumentation des Fachtags erschienen.
© 2022 Dachverband Lesben und Alter e. V.