Die Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren (BISS) hat die Kampagne „Offene Rechnung: § 175 StGB“ gestartet. Damit weist sie auf den Missstand hin, dass die Opfer der Schwulenverfolgung unter dem § 175 StGB immer noch als rechtskräftig „vorbestraft“ gelten. 

Wir freuen uns, heute über aktuelle und geplante Aktivitäten des Dachverbandes zu informieren. Seit unserer erfolgreichen Tagung Ende Oktober in Berlin ist viel passiert. Themen in unserem Rundbrief sind unter anderem Berichte aus dem Dachverband und aus der Geschäftsstelle, Termine und Veranstaltungen sowie Literaturhinweise.

Das Thema Alter nimmt in der Gesellschaft inzwischen eine bedeutende Rolle ein und die Umstände, in denen ältere Menschen leben verändern und verbessern sich. Dennoch profitieren nicht alle gleichermaßen von diesen Veränderungen. Gerade für lesbisch lebende Frauen bedeutet das Alter eine besondere Herausforderung.

Nachdem wir seit 2004 in regelmäßiger Folge sehr anregende Fachtagungen ausgerichtet haben, können wir jetzt wieder daran anknüpfen. Vom 30.10. bis 1.11.2015 laden wir alle Interessierten aus dem Spektrum Lesben und Alter ein, angeregt durch Workshops und Vorträge gemeinsam zu diskutieren und sich über aktuelle Projekte auszutauschen.

„Gemeinsam in die Zukunft“ lautete das Motto des Deutschen Seniorentages, den Angela Merkel am 2. Juli eröffnete. Der Frankfurter Oberbürgermeister, Peter Feldmann, betonte in seiner Begrüßungsrede, dass es darum gehe, ALLE Seniorinnen und Senioren einzubeziehen - auch Lesben und Schwule.

Allmählich spricht es sich herum bei Alters- und Pflegeeinrichtungen: Es macht Sinn, Mitarbeiter_innen fortzubilden und für lesbisch-schwule Biografien zu sensibilisieren.

Zum sechsten Mal findet nun die Herbsttagung des Lesbischen Herbst® statt. Lesben aus sehr unterschiedlichen Lebenszusammenhängen - von der nicht geouteten frauenliebenden Frau bis zu der in der Öffentlichkeit politisch engagierten Aktivistin - kommen zu einem Wochenende zusammen, an dem es um Themen und Einzelaspekte des lesbisches Lebens jenseits der wichtigen Schwelle von 49 Jahren geht.

Aus Anlass des lesbisch-schwulen Strassenfestes in Berlin Schöneberg hat der Dachverband Lesben und Alter an einem Get-Together mit Bundesministerin Manuela Schweig teilgenommen.